Über magZWEI

magZWEI ist ein neuer Blog über Gesellschaft und Zukunftsthemen. Aktuell geht es dabei verstärkt um Gesellschaft in der Pandemie. In Zukunft soll hier jedoch – über Corona hinaus – vermehrt darüber reflektiert werden, was eine gute Gesellschaft ausmacht und welche Wege es gibt, dorthin zugelangen. Diese Fragen lassen sich in große Themenkomplexe einbetten, wie eine anstehende sozial-ökologische Transformation mit ihren zahlreichen Unterthemen wie soziale Ungleichheit, die Unvereinbarkeit von Beruf und Familie und natürlich die ökologischen Herausforderungen, vor denen wir stehen.

magZWEI will Themen wie Ökologie, Gleichberechtigung sowie Neue Arbeits- und Lebensformen zusammendenken.

Vielleicht fragt ihr euch jetzt: Was hat Ökologie mit der Unvereinbarkeit von Familie und Beruf zu tun? Vielleicht schreibe ich dazu einen meiner nächsten Texte…

Der Grund, warum ich diesen Blog als magZWEI aufziehe und nicht einfach unter meinem eigenen Namen, ist die Idee, hier zukünftig auch Gastautor*innen zu relevanten Themen zu Wort kommen zu lassen.

Wenn ich euer Interesse wecken konnte, dann tragt euch doch oben für den Newsletter ein, über den ich hin und wieder den Hinweis zu einem neuen Text verschicken werde. Folgt magZWEI auch gerne auf Social Media (Buttons oben rechts).

Aber jetzt, viel Spaß beim Lesen…

Wer schreibt hier?

Michaela Mahler ist Soziologin und freie Autorin. Sie absolvierte zunächst ein Redaktionsvolontariat in einer freien Redaktion in München, bevor sie Soziologie, Politikwissenschaften und Psychologie studierte. Im Anschluss an das Studium war sie fünf Jahre im Büro der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bulgarien beschäftigt, wo sie Projekte zu nachhaltiger Entwicklung und Medienfreiheit koordinierte. Inzwischen promoviert sie an der Universität Augsburg zum Demokratiebegriff in Transformationsstaaten und befasst sich mit der Analyse öffentlicher Diskurse.